Wer…?

Wer ich bin?

…nun…bin bald Mittelalter, kein Grüner, fahre kein kleines Auto, fliege sogar gern, fahre ungern Bus, finde Bahnfahren eher langweilig.

Und doch eine Seite über Eisenbahnreisen!?

Ich habe sie entdeckt…bunte Züge, schnelle Züge…komische Züge, dreckige Züge…und auch den Servicegedanken und die Kreativität, die Eisenbahner immer ausgezeichnet hat…! (Gut, all die Attribute weisen darauf hin, dass ich hier nicht von Deutschland rede…!)

Fast 20 Jahre wollte ich mit der Bahn nichts zu tun haben…aber dann, einer wirklich grandiose Idee (ja, sowas habe ich manchmal) folgend, stand ich auf einem Bahnsteig… Dann rauschte der erste bunte und aus meiner Sicht, antike Zug vorbei.

Uiii…

Dann kam mein Zug…genauso bunt, nicht ganz so alt…ich saß kaum, schon standen Kaffee und etwas Gebäck (sic) auf dem Tischchen vor mir…und ich weiß gar nicht warum, kam alles wieder…die 80iger…die Deutsche Reichsbahn, volle Züge, Schnee, dampfende Heizungen in den Personenzügen, Wodka in nicht geheizten Zügen, Effie Briest (ja…lustige Geschichte)…Lehrlinge wie wir, die zukünftige Eisenbahner des Volkes, die mondän in der (leeren) 1. Klasse reisten, Schaffner mit Handschlag begrüßten und die Passagiere, die im Gang saßen, mitleidig ansahen…! Wir waren die Größten…! Doch irgendwann waren die 80iger…vorbei! Die Reichsbahn…weg! Und ich kein Eisenbahner mehr…! Neue Herausforderungen begannen…beruflich, privat, doch auch die Interessen änderten sich…sicherlich blieb die Bahn immer im Hintergrund, aber recht versteckt…! Erst 2006 war ich wieder bewußt in einem Bahnhof…! Der neue Berliner Hauptbahnhof eröffnete mit großen Getöse! Damals grandios…!

Was mich damals umtrieb…eher Immobilien statt Mobilien…erst die Berliner Industrie Architektur, U-Bahnhöfe, dann Bahnhöfe in Brandenburg, sicher waren auf den Fotos auch mal Züge, aber eingestiegen bin ich nie! Wäre ich mal, später habe ich Bahnfahren als eine Art Entspannung empfunden. Doch ich war noch nicht so weit, immer gehetzt, auch den letzten (stillgelegten) Brandenburger Bahnhof zu finden, zu fotografieren, raste ich durch die Landschaften. Ich habe es fast geschafft…fast… Das ’normale‘ Leben holte mich (ein) und neue schöne ‚Herausforderungen‘ warteten auf mich.

Und heute? Innerlich gehetzt bin ich manchmal immer noch, doch habe ich Wege gefunden, innerer Ruhe, ja Erholung zu finden.

Ach ja…warum nun dieses Medium…ganz einfach…weil ich Lust drauf habe…! 

1 Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.